Integrated Building Management - Legacy Integration

Integration von Bestands­anlagen

ANFORDE­RUNGEN

Investitionen in die Gebäude­automation sind Langfrist­investitionen. Regelungs­systeme laufen häufig mehrere Jahrzehnte, bevor sie ersetzt werden. Andererseits werden Einrichtungen während ihrer Lebensdauer häufig erweitert oder an einen anderen Verwendungs­zweck angepasst, was die Erweiterung oder Anpassung der installierten Steuerungs­systeme erfordert, und das möglichst mit modernen Lösungen, wie zum Beispiel BACnet-Controllern. Schließlich kann auch der Kunde zusätzliche Funktionalität wünschen, die zum Zeitpunkt der Installation des Systems nicht verfügbar war, wie z. B. Webzugriff auf das System.

Solche Funktionen sollten angepasst werden können, ohne dass die vorhandene Regelung vollständig ersetzt werden muss.

Je flexibler ein Hersteller für Gebäudeautomation vorhandene Installationen und Bestandsanlagen unterstützt, desto besser ist die Investition des Kunden geschützt.

weiterlesen

LÖSUNG

Honeywell hat eine Basis aus Hundert­tausenden installierter CBUS-Controller, von denen viele in Geschäfts­gebäuden installiert sind. Mit dem CentraLine GLT-System können diese CBUS-Controller einfach in eine neue System­welt migriert werden. Dabei werden verschiedene Szenarios unterstützt, die unterschiedlichste Migrations­bedürfnisse abdecken. Die folgende Liste enthält einige Beispiele:

Szenario

Lösung

Eine CBUS-Anlage erhält eine moderne Gebäudeleit­technik

Verbinden Sie das CBUS-System mit der CentraLine ARENA AX Gebäudeleit­technik. Durch Installation des CBUS-Treibers wird gewährleistet, dass die Gebäudeleit­technik-Funktionen, wie z. B. Trend­ermittlung, Alarmierung, Anlagen­grafiken, Webzugriff usw., mit den installierten CBUS-Controllern arbeiten.

Eine CBUS-Anlage wird webfähig

Verbinden Sie das CBUS-System je nach Größe entweder mit dem CentraLine ARENA AX Gebäudeleit­technik (größere Systeme) oder mit einem CentraLine HAWK (kleine Systeme). Der integrierte Webserver in diesen Geräten ermöglicht in Kombination mit dem CBUS-Treiber den Webzugriff auf alle wesentlichen Funktionen, wie z. B. Zeitplan- und Punkt­zugriff, Trend­ermittlung, Alarmierung, Grafiken, Parameter usw.

Eine CBUS-Anlage wird mit BACnet Controllern erweitert

Verbinden Sie sowohl BACnet- als auch CBUS-Systeme mit dem CentraLine ARENA AX Gebäudeleittechnik. Durch Installation der entsprechen­den Treiber in der Gebäudeleit­technik wird gewähr­leistet, dass die Protokolle konsistent behandelt werden.

Ein Teil einer CBUS-Anlage wird durch moderne BACnet Regler ersetzt. Dabei muss das System Informationen über den CBUS und BACnet austauschen. Ein typisches Beispiel sind Heiz-/Kühlbedarf, Sollwerten, Status­informationen usw.

Verbinden Sie sowohl BACnet- als auch CBUS-Regler entweder mit dem CentraLine ARENA AX Gebäudeleit­technik oder mit einem HAWK. Durch Installation der entsprechenden Treiber in der Gebäudeleit­technik wird gewährleistet, dass die Daten­punkt­informationen zwischen den BACnet- und den CBUS-Systemen ausge­tau­scht werden können.

Legacy Integration

Produkte

CLAXDRCBUS

C-Bus-Treiber Unbegrenzte Anzahl Punkte

Unterstützung von CLIF/BNA Version 1, 2 und 3 als C-Bus-Schnittstelle

C-Bus-Treiber unterstützt vollständig die CentraLine C-Bus History und gewährt vollen Zugriff auf: Alarmierung (kritische, unkritische und Systemalarme), Zeitpläne, Datenpunkte mit allen Eigenschaften, Parameter mit Import von CARE reference.txt-Dateien

CLAXDRCBUS500

C-Bus-Treiber auf 500 Punkte begrenzt

Unterstützung von CLIF/BNA Version 1, 2 und 3 als C-Bus-Schnittstelle

C-Bus-Treiber unterstützt vollständig die CentraLine C-Bus History und gewährt vollen Zugriff auf: Alarmierung (kritische, unkritische und Systemalarme), Zeitpläne, Datenpunkte mit allen Eigenschaften, Parameter mit Import von CARE reference.txt-Dateien

MERKMALE

Der C-Bus-Treiber unterstützt die folgenden C-Bus-Controller.

XL50 / PANTHER, XL100, XL500, XL800 / LION, Elink und MVC-80

weiterlesen