Integrated Building Management - Room Control

Raumregelung

ANFORDE­RUNGEN

Zweck der Raumsteuerung ist es, Gebäudenutzern bei möglichst niedrigem Energieverbrauch eine komfortable Umgebung bereitzustellen. Das Bereitstellen einer komfortablen Umgebung ist jedoch mehr als nur Temperaturregelung. Je nach den Anforderungen eines Gebäudes könnte dazu auch die Überwachung der Luftqualität und/oder Feuchtigkeit der Raumluft, die Steuerung des Helligkeitsgrades, des Sonnenschutzes oder auch die Steuerung der Lichtfarben gehören. Der Schlüssel zur Minimierung des Energieverbrauchs ist die Steuerung der Raumbedingungen entsprechend dem tatsächlichen Bedarf, um übermäßigen Verbrauch von Energie für Heizung, Kühlung und Beleuchtung zu vermeiden. Dazu gehört auch die Reaktion auf die Raumbelegung und möglicherweise auch die aktive Steuerung von Fensterläden und Jalousien.

Ein weiterer Schlüsselfaktor ist die einfache Bedienung. Die Menschen wünschen sich eine konsistente Benutzerschnittstelle für den gesamten Raum und nicht mehrere inkonsistente Benutzerschnittstellen für die einzelnen Anlagen. Eine schöne, harmonische Innenraumgestaltung ist ebenfalls wichtig. Die Menge an Sensoren und Benutzerschnittstellen muss deshalb auf ein Minimum beschränkt werden und zur Innenraumgestaltung passen.

weiterlesen

Lösung

CentraLine bietet eine umfassende Palette an konfigurierbaren Raum-Controllern für ein großes Spektrum an HLK-Raumanwendungen (z. B., Umlufterhitzer, Kühldecken, Heizung oder Volumenstrom-Anwendungen) an. Dazu gehören Lösungen für die Steuerung von Beleuchtung, Sonnenschutz und Jalousien mit Temperaturregelung. Für spezielle Kundenbedürfnisse bietet CentraLine auch Baureihen mit frei programmierbaren Raum-Controllern an, die den Anforderungen jeder Raumkonfiguration gerecht werden.

CentraLine kann auch für Hotels in der Oberklasse die Lösung von INNCOM anbieten, die eine Zimmertemperaturregelung mit integriertem Beleuchtungsmanagement insbesondere für die Hotelerie im oberen Segment kombiniert.

Und für die Modernisierung sind die EasyClickPro-Lösungen von Honeywell zur Funksteuerung von Leuchten und Jalousien eine hervorragende Wahl. Sie ermöglichen den einfachen Ersatz konventioneller Installationen durch elektronische Controller für Leuchten und Jalousien. Batterielose Schalter, die an jeder Stelle, an der sie benötigt werden, ungeachtet vorhandener Kabel installiert werden können. Im Gegensatz zu ähnlichen Lösungen von Drittanbietern wurden die EasyClickPro-Funklösungen von Grund auf für die Integration mit dem CentraLine GLT-System entwickelt.

Alle oben genannten Raum-Controller sind netzwerkfähig und bilden so die Basis für bedarfsgesteuerte Anwendungen, die den Energieverbrauch optimieren, da sie von den primären Anlagencontrollern nur die minimal erforderliche Menge an Energie anfordern, um komfortable Raumbedingungen aufrechtzuerhalten.

Bei Verwendung der intelligenten eingebetteten Integrationsplattform HAWK oder EAGLEHAWK von CentraLine kann die Raumsteuerung problemlos um eine kabelgebundene Leuchten- und Jalousiesteuerung über KNX, DALI oder das Funkprotokoll EnOcean erweitert werden. Bei Hotelanwendungen kann HAWK auch über das Protokoll Fidelio mit dem Zimmerreservierungssystem kommunizieren.

weiterlesen
Room Control

Produkte

RAUMSTEUERUNG

SERVAL

Konfigurierbarer Raum-Controller für FCU, Warmwasserheizung, Kühldecken und VAV-Anwendungen. LONWORKS FTT-10A-Bus für die Integration mit CentraLine-Anlagencontrollern. Eubac-zertifiziert.

RAUMSTEUERUNG

Excel 12

Konfigurierbarer Raum-Controller für die Steuerung von FCU und Warmwasserheizung, von Kühldecken und von Leuchten und Jalousien. LONWORKS FTT-10A-Bus für die Integration mit CentraLine-Anlagencontrollern. Eubac-zertifiziert.

RAUMSTEUERUNG

MERLIN

Konfigurierbarer Raum-Controller für die Steuerung von FCUs, Warmwasserheizung und Kühl-/Heizdecken. Schnelle Inbetriebnahme über Auto-MAC-Adressierung, Service-Taste und moderne Inbetriebnahme über Android-Mobilgeräte-App – RoomUp.
BACnet MS/TP für die Integration mit CentraLine-Anlagencontrollern. BTL-zertifiziert.

RAUMSTEUERUNG

LYNX

Frei programmierbarer Raum-Controller für Umlufterhitzer, Heizung und Kühlung, Volumenstrom und weitere Anwendungen. Entweder LONWORKS FTT-10A- oder BACnet MS/TP-Bus für die Integration mit CentraLine-Anlagencontrollern.

HOTELZIMMER

INNCOM

Hotelzimmer­managementsystem für Hotels der Oberklasse. Integration mit CentraLine-Anlagencontrollern entweder über Funk-Gateway oder über BACnet TCP/IP-Schnittstelle.

DRAHTLOSE BELEUCHTUNG / BESCHATTUNG

EasyClickPro

System ohne Kabel und Batterien für die Steuerung von Beleuchtung, Jalousien und Raumtemperatur auf Basis des marktführenden Standards EnOcean. Energieeffizient, wartungsfrei, umfangreich und flexibel, wenn sich die Nutzung von Innenräumen ändert.

INTEGRATION VON BELEUCHTUNG / BESCHATTUNG

HAWK

Intelligente Integrationsplattform, mit BACnet (IP und MSTP) inkl. B-BC-Zertifizierung, LONWORKS (FTT-10A und IP), Modbus, M-BUS, DALI, KNX, EnOcean, Integration von CCTV, Sicherheits- und Brand-/Rauchsteuerung.

HVAC-ANLAGEN­STEUERUNG

EAGLEHAWK

Integrierter Gebäudecontroller, mit BACnet (IP und MSTP) inkl. B-BC-Zertifizierung, LONWORKS (FTT-10A und IP), Modbus, M-BUS, DALI, KNX, EnOcean. Integration von Beleuchtung, Beschattung und weiteren Anwendungen für Gebäude.

WANDMODULE

TR42/CLCMTR42

TR42/CLCMTR42 (Sylk-Kommunikation, nur mit LYNX verwendet, Modelle mit integrierter rel. Luftf. und CO2 verfügbar)

WANDMODULE

CLCM…

CLCM1T-CLCM6T, CLCM1H, CLCM6H, CLCM1C, CLCM4C (Analog-Ausgänge, mit oder ohne Display, Modelle mit integrierter rel. Luftf. und CO2 verfügbar, verwendet mit PANTHER, SERVAL, LION und FALCON
Wandmodule ermöglichen den Zugriff auf Temperatursollwert, Lüftergeschwindigkeit und Belegungsstatus sowie die Raumtemperatur bei Modellen mit Display. Durch Einstellung der Temperatursollwerte auf bestimmte Bereiche können die möglichen Einstellungen der Mieter oder Gäste eingeschränkt werden.

MERKMALE

STEUERUNG DES ENERGIEVERBRAUCHS IN HOTELANWENDUNGEN

In Räumen mit wechselnder Belegung kann beträchtlich Energie gespart werden, wenn der Raum entsprechend dem aktuellen Belegungsstatus gesteuert wird. Hotelzimmer sind ein gutes Beispiel: Es gibt keinen Grund, warum in einem Zimmer Komfortbedingungen herrschen sollten, wenn kein Gast anwesend ist. CentraLine-Raumlösungen können mit einem Fidelio-Treiber mit Hotelmanagementsystemen integriert werden. Über diese Verbindung weiß das GLT-System welche Zimmer gebucht sind. Anhand der Informationen dazu, ob ein Zimmer gebucht ist oder nicht, und anhand des Belegungsstatus kann das GLT-System dann das "Null-Energie-Band" der Raum-Controller einstellen:

  • Wenn ein Zimmer gebucht ist, wird eine beträchtliche Schwankung der Temperatur um den Sollwert herum zugelassen. Die Heizung oder Kühlung wird nur dann aktiviert, wenn die Temperatur kritische Werte erreicht.
  • Wenn das Zimmer gebucht aber nicht belegt ist, wird die Temperaturabweichung eingeschränkt, indem das Zimmer in den Standby-Modus gebracht wird. Dadurch wird das Zimmer in einem Zustand gehalten, von dem aus schnell der Komfortzustand erreicht werden kann, sobald ein Gast den Bereich betritt. In nicht belegten Zimmern kann auch die Beleuchtung automatisch ausgeschaltet werden, um zu vermeiden, dass Energie verschwendet wird, wenn vergessen wurden, elektrische Verbraucher auszuschalten.
  • Wenn das Zimmer gebucht und belegt ist, wird die Temperatur bei minimaler Abweichung vom ausgewählten Sollwert geregelt, um dem Gast ein Maximum an Komfort zu bieten.

In Kombination mit der bedarfsgesteuerten Systemarchitektur von CentraLine-Lösungen wird nur so viel Energie verbraucht, wie notwendig ist, um die erforderlichen Temperaturen aufrechtzuerhalten, was beträchtliche Energieeinsparungen ermöglicht.

weiterlesen